Viagra Generika

Potenzpillen Viagra Generika günstiger

viagraWer denkt, dass Viagra Generika als nachgemachte Pillen des originalen Medikaments schlechter, als das Original sind, der irrt. Immerhin enthalten diese Medikamente genau denselben Wirkstoff, der den Mann dabei hilft, länger beim Sex standzuhalten. Sämtliche Viagra Generika sind nach ihrem blauen Vorbild der Firma Pfizer nachempfunden und zeigen auch genau dieselbe Wirkung. Die einzige Unterscheidung zeigt sich durch die Verfügbarkeit und den niedrigen Preis. Viagra Generika sind nämlich um einiges kostengünstiger. Wer diese allerdings rezeptfrei in einer online Apotheke bestellen möchte, sollte vorsichtig sein. Immerhin können diese Ersatz-Potenzpillen großen Schaden verursachen, wenn man zum Beispiel unter Herzstörungen oder ähnlichen Krankheiten leidet. Infolgedessen sollte man ohnehin den Arzt konsultieren, bevor man Viagra Generika als Potenzpillen einwirft. Trotzdem zeigen sie genau die gleiche Verträglichkeit, wie das blaue Original.

Preis und Herstellung

Viele Laien stellen sich die Frage, was man unter Generika überhaupt verstehen darf. Generika enthalten genau den gleichen Wirkstoff, wie das originale Medikamentprodukt. Dasselbe ist auch bei den Potenzpillen, wie zum Beispiel bei Viagra genau der Fall. Die Zusammensetzung kann nur etwas abweichen, dasselbe trifft auch auf die Herstellung der Viagra Generikapräparate zu. Der Wirkstoff namens Sildenafil aber in den beiden Produkten enthalten. Zumeist werden aber andere Hilfsstoffe und eine andere Zusammensetzung für die Produktion verwendet, als beim originalen Viagra Produkt.

Viele männliche Probanden möchten aber trotzdem zu einer online Apothekenbestellung greifen, weil sie denken, die Potenzpillen und Generika dadurch günstiger zu erhalten. Trotzdem sollte man nur auf ausschließlich bestens zertifizierte und seriöse Onlineapotheken zählen, so dass man garantiert sicher sein kann, auch das zu bekommen, wofür man zahlt. Es stellt sich stets die Frage, weshalb die Viagra Generika überhaupt billiger sind, wenn sie doch denselben Wirkstoff enthalten. Die Erklärung dafür ist ganz einfach, denn es liegt an der Herstellung und den bereits vorliegenden Forschungsergebnissen des fertigen Wirkstoffs. Folglich entstehen viel weniger kosten, als zum Beispiel für die Erfinder des originalen Wirkstoffes.

Das Patent ist ausschlaggebend

Tritt ein Medikament neu auf dem Markt auf, werden dafür garantiert hohe Marketingskosten, Entwicklungskosten und hohe Forschungsgelder verschlungen. In der Folge kommt es zu Summen, die sich aus mehreren Millionen zusammensetzen. Jene, die in der Folge den originalen Wirkstoff kopieren, müssen dafür gar nichts bezahlen. Trotzdem hat der Erfinder eines neuen Medikamentes 10-15 Jahre lang Zeit und ein Patent auf das Präparat. In dieser Zeit dürfen keine Generika oder Abwandlungen, sowie Kopien dieses Mittel verkauft werden. Durch diese Frist liegt eine Garantie vor, dass der Hersteller des originalen Präparates seine Kosten decken kann. Deshalb treten gerade in der jetzigen Zeit vermehrt Angebote für Viagra Generika auf, weil eben das Patent der Firma Pfizer ausgelaufen ist. Die günstigen Kopien kann man sich aber ohne weiteres zuführen.

Fälschungen vermeiden

Gerade im Bereich für Potenzpillen spielen diese auf dem Markt eine riesige Rolle und sie stehen hoch im Kurs. Mittlerweile gibt es unterschiedlichste Potenzpillen, die auch zu niedrigeren Preisen offeriert werden. Für den Laien gilt vor allem, die legalen und erlaubten Kopieren der originale Medikamente von den illegalen Fälschungen zu unterscheiden, um die richtige Wahl zu treffen. Leider gibt es immer wieder unseriöse Onlineapotheken, die auf erfolgreiche Art und Weise gefährliche gefälschte Potenzmittel verkaufen. Im schlimmsten Fall zeigen sich diese Fälschungen sogar tödliche Nebenwirkungen oder wirken überhaupt nicht, bzw. sind verunreinigt.


copyright @ 2010-2013 Viagra Generika kaufen